Drucken

TEVEX und MKB verlagern Fleischtransporte auf den umweltfreundlichen Verkehrsträger Schiene

am . Veröffentlicht in Güterverkehr

Die zur Tönnies-Gruppe gehörende TEVEX Logistics GmbH, Rheda-Wiedenbrück stellt gemeinsam mit der MKB-Mindener Kreisbahnen GmbH, Minden ab 01.03.2012 den Transport von Fleisch in Richtung der Märkte in Fernost (China, Japan und Korea) auf ein Kombiniertes Bahnsystem um. Die heute noch von den Tönnies-Fleischwerken komplett per LKW zu den Seehäfen beförderten Fleischwaren werden ab März 2012 drei Mal pro Woche von Minden nach Bremerhaven alternativ Hamburg auf der Schiene unterwegs sein.

Der Vertragsabschluss zwischen TEVEX und MKB hat vor wenigen Tagen stattgefunden. Dazu Dietmar Schweizer, Geschäftsführer der MKB: „Wir freuen uns sehr, dass sich TEVEX für unser qualitativ hochwertiges Angebot entschieden hat und danken für das von unserem neuen Kunden entgegengebrachte Vertrauen“. Marcus Stühlinger, Geschäftsführer der TEVEX, kommentiert die Zusammenarbeit wie folgt: „Wir sind stolz das Konzept des kombinierten Verkehrs gemeinsam mit der MKB umzusetzen und somit unseren Beitrag zu einer umweltfreundlichen Logistik zu leisten.“

Bei diesem gemeinsam neu entwickelten Transportkonzept werden die in Kühlcontainern verladenen Fleischwaren per LKW von Rheda-Wiedenbrück zum Containerterminal in Minden verbracht. Nach dem Umschlag auf die von der MKB beschafften Bahnwaggons, werden je 50 Container auf einem 680 Meter langen Güterzug, der mit einer im MKB-Besitz befindlichen elektrischen Lokomotive bespannt ist, nach Bremerhaven bzw. Hamburg überführt. Dort erfolgt der Umschlag der Einheiten auf Seeschiffe. Die Versorgung mit leerem Equipment erfolgt über denselben Güterzug in Gegenrichtung. Diese Änderung in der Tönnies-Logistik ist ein erster Schritt und soll an dem Standort Weißenfels (Sachsen-Anhalt) auch umgesetzt werden.

Mit der Umstellung auf Bahnshuttle werden jährlich rund 200.000 Tonnen Fleischwaren von der Straße auf die Schiene verlagert. Das bedeutet, es werden wöchentlich ca. 150 LKW-Fahrten zwischen Minden und Bremerhaven bzw. Hamburg durch nur drei Zugumläufe ersetzt.