Drucken

Fit für den Schulweg

am . Veröffentlicht in Nahverkehr

Neues Schuljahr, neue Wege – dies gilt vor allem für die künftigen Fünftklässler, die nach den Sommerferien zum ersten Mal mit Bus und Bahn zur Schule fahren werden. Die Partner des „Sechsers“ bieten mit dem „ElternKindTicket“ einen besonderen Service: ein kostenloses Ticket für ein Elternteil und Kind, um den Schulweg gemeinsam kennenzulernen.

2014-07-30-Pressefoto-ElternKindTicket

Ca. 80.000 Schülerinnen und Schüler nutzen an jedem Schultag Bus und Bahn, um sicher zur Schule zu kommen. Doch bei dem Wechsel in eine weiterführende Schule tritt oft Unsicherheit auf – sowohl bei den Schülern als auch den Eltern. Wie komme ich zur neuen Schule? Weiß mein Kind, wie es sich an der Haltestelle oder beim Ausstieg aus dem Bus oder der Bahn verhalten muss?

Deswegen gibt es das „ElternKindTicket“. Es gilt für eine kostenlose Hin- und Rückfahrt für ein Elternteil in Begleitung des Schulkindes in der Zeit vom 06. bis zum 27.08.2014. Die Eltern und Schulkinder haben also die Wahl: Entweder sie nutzen das Ticket in Ruhe in den letzten beiden Wochen der Sommerferien oder in der ersten Schulwoche.

Teilweise sind Schulen in den Ferien verständlicherweise nicht ganz so gut erreichbar wie in den Schulzeiten. Deshalb kann natürlich auch eine andere Strecke im „Sechser“ – den Kreisen Lippe, Gütersloh, Minden-Lübbecke, Herford und der Stadt Bielefeld – gefahren werden.

Das „ElternKindTicket“ ist in einem Faltblatt enthalten, das über die Grundschulen vor den Sommerferien an die neuen Fahrschülerinnen und -schüler verteilt wurde. Auf dem heraustrennbaren Ticket muss nur der Start- und Zielort der Reise eingetragen werden. So kann das sichere und richtige Verhalten in Bus und Bahn auf Wunsch auch in den Ferien gemeinsam geprobt werden.

In dem Faltblatt finden Eltern und Kinder auch viele nützliche Tipps, was bei der sicheren Fahrt mit Bus und Bahn und beim Ein- und Ausstieg zu beachten ist. Der Verein „up to you! – Bus&Bahn machen Schule“ half bei der Gestaltung des Flyers maßgeblich mit und bediente sich dabei aus jahrelanger Erfahrung: Der verkehrspädagogische Verein bietet unter anderem Busschulen an und bildet Busbegleiter aus.

Künftige Fünftklässler, die das „ElternKindTicket“ nicht über ihre Schule erhalten haben, erhalten gern ein Exemplar bei den Servicestellen der Verkehrsunternehmen. Mit der Fahrplanauskunft auf der Internetseite des Gemeinschaftstarifs, www.dersechser.de, kann die Fahrt mit Bus und Bahn einfach und bequem geplant werden.

 

Auf dem Foto sind abgebildet (v.l.n.r.):

Alexander Bremer, stellv. Verkehrsbetriebsleiter Ostwestfalen-Lippe, eurobahn/Keolis Deutschland

Jens Foppe, Gruppenleiter Marketing/Vertrieb, MKB-MühlenkreisBus GmbH

Hans-Jürgen Krain, Bereichsleiter Kundenmanagment moBiel GmbH

Achim Oberwöhrmeier, Geschäftsführer Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe mbH

Christian Gaier, Teilnetzmanager, DB Bahn Ostwestfalen-Lippe Bus

Cornelia Christian, Geschäftsführerin der OWL Verkehr GmbH

Finia, Schulkind

Pia, Schulkind

Christina Pörtner, up to you! – Bus und Bahn machen Schule